Kollektiv Nartifikultur
Kollektiv Nartifikultur
Jeden Dienstagabend zwischen 16 und 19 Uhr ist im Safe des unternehmen mitte an der Gerbergasse 30 in Basel die Schweizerische Samenbörse geöffnet.

Die Schweizerische Samenbörse ist eine kostenlos zugängliche Bibliothek zum Austausch von Saatgut. Ein Tausch von Saatgut ist systemrelevant, denn grosse Teile unserer Nahrung bestehen aus Pflanzen, und diese können durch Samen vermehrt werden. Die Grundlage all unserer Nahrung sollte nicht in einer Hand liegen, sondern durch Austausch dezentralisiert werden.

Der Lockdown im Frühling 2020 hat uns gezeigt, wie zerbrechlich grosse Teile unseres Systems sind. Als Gesellschaft brauchen wir diverse Angebote und Ideen, um weiterhin freudvoll leben zu können. Als Kollektiv Nartifikultur sind wir im Abenteuer der Schweizerischen Samenbörse unterwegs, um unseren Beitrag zu leisten!

Die Initiierenden sind Anna Schaffter, Florine Biber und Julien Rondez: drei Kulturschaffende, die von ländlichen Gebieten in die Stadt gezogen sind. Gemeinsam gründeten sie das Kollektiv Nartifikultur um die Natur in der Stadt öffentlich zu thematisieren.

E-Mail
team@nartifikultur.ch
Unternehmen Mitte, Gerbergasse 30, 4001 Basel, Safe UG
Schweizerische%20Samenb%C3%B6rse_1
Veranstaltungen dieser Organisation
Ähnliche Organisationen
Wir forschen, entwickeln und bilden in den Bereichen erneuerbarer Energien und Ressourcen, führen Aufträge von Wirtschaft und Gesellschaft aus oder initiieren eigene Projekte.
Die Lachs Comeback Kampagne hat das Ziel, dass den Lachs wieder zurück nach Basel, zurück in die Schweiz zu bringen.
Heil-/Wildkräuterkurse, Ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberatung, Führungen durch unser stets wachsendes Permakulturprojekt, Körpertherapie