MultiWatch Basel
MultiWatch Basel
MultiWatch beobachtet Menschenrechtsverletzungen von Konzernen mit Sitz in der Schweiz und unterstützt den Kampf der Betroffenen für Gerechtigkeit.

MultiWatch wurde im März 2005 gegründet mit dem Ziel, multinationale Konzernen mit Sitz in der Schweiz zu beobachten, Menschenrechtsverletzungen durch diese zu dokumentieren und öffentlich bekannt zu machen sowie den Kampf der Betroffenen für Gerechtigkeit zu unterstützen.

MultiWatch ist eine breite Koalition von Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Gewerkschaften, Parteien und Organisationen der globalisierungskritischen Bewegung.

Das erste grosse Projekt war die Organisation der Veranstaltung „Der Fall Nestlé: eine öffentliche Anhörung zu Nestlé in Kolumbien und ein internationales Forum zu Nestlé“ im Herbst 2005.

Seither hat MultiWatch mit Kampagnen zu verschiedenen multinationalen Konzernen Sensibilisierungsarbeit geleistet und deren Menschenrechtsverletzungen aufgearbeitet und öffentlich bekannt gemacht. So beispielsweise im Jahr 2012 mit einer Kampagne zu Holcim oder 2014 zu Glencore.

Die neu gegründete Regionalgruppe MultiWatch Basel beschäftigte sich ab 2014 mit dem Basler Pestizidkonzern Syngenta und gehört zu den Initiant*innen des March against Monsanto & Syngenta (neu: March against Bayer & Syngenta). Eine weiterer Fokus liegt beim Pharmakonzern Novartis.

Heute verfügt der Verein über eine bezahlte Teilzeitstelle für die Geschäftsleitung sowie Informations- und Dokumentationsarbeit. Der Fokus der Vereinsarbeit liegt aktuell auf der Erarbeitung von Dossiers zu ausgewählten Schweizer Firmen, der Dokumentation von Menschenrechtsverletzungen bei Schweizer Multis und der dazugehörigen Kampagnen- und Vernetzungsarbeit in der Schweiz und in Zusammenarbeit mit Betroffenen.

E-Mail
info@multiwatch.ch
NichtInUnseremNamenBasel
Veranstaltungen dieser Organisation
Ähnliche Organisationen
Wir forschen, entwickeln und bilden in den Bereichen erneuerbarer Energien und Ressourcen, führen Aufträge von Wirtschaft und Gesellschaft aus oder initiieren eigene Projekte.